Arbeitsplatzunterweisung

Arbeitsschutz: Sicherheitsunterweisung, Erste Hilfe Kurs, Notfallkoffer,…

Arbeitsschutz: Sicherheitsunterweisung, Erste Hilfe Kurs, Notfallkoffer,…
5 (100%) 3 votes

Wusstest du, dass du deine MitarbeiterInnen in Punkto Arbeitsschutz unterweisen musst? Und das sogar regelmäßig?

Zweck einer Sicherheitsunterweisung

Um Unfälle und Gefahren zu vermeiden, müssen die MitarbeiterInnen eines Unternehmens regelmäßig unterwiesen werden. Bei einer Sicherheitsunterweisung informiert man die richtige Bedienung von Geräten, den Umgang mit gefährlichen Arbeitsstoffen oder über die Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung.

Es geht darum, dass das Leben des Arbeitnehmers / der Arbeitnehmerin geschützt wird und die Gesundheit bei ihrer beruflichen Tätigkeit gewährleistet werden kann. Durch menschengerechte Arbeitsbedingungen und hohen Sicherheitsstandards können die Folgekosten von Arbeitsunfällen und berufsbedingten Erkrankungen gesenkt werden.

Du profitierst also auch als Arbeitgeber langfristig von Sicherheitsunterweisungen. Denn hierbei geht es um Prävention – nicht erst handeln wenn der Unfall bereits geschehen ist.

Eine Unterweisung muss auf jeden Fall erfolgen:

  • vor Aufnahme der Tätigkeit
  • bei einer Versetzung oder Veränderung des Aufgabenbereiches
  • bei Einführung oder Änderung von Arbeitsmitteln
  • bei Einführung neuer Arbeitsstoffe
  • bei Einführung oder Änderung von Arbeitsverfahren und
  • nach Unfällen oder Ereignissen, die beinahe zu einem Unfall geführt hätten, (sofern dies zur Verhütung weiterer Unfälle nützlich erscheint),
  • während der Arbeitszeit,
  • auf den Arbeitsplatz und Aufgabenbereich ausgerichtet,
    dem Erfahrungsstand angepasst sein
  • in verständlicher Form, eventuell in Muttersprache
  • mündlich oder schriftlich und nachweislich

Wer soll unterwiesen werden?

Wird nur eine Person unterwiesen kann die Sicherheitsunterweisung auf die Bedürfnisse dieser zugeschnitten werden. Wird jedoch eine ganze Gruppe geschult sind weitere Überlegungen notwendig:
  • Welches Vorwissen bringen die Teilnehmenden mit?
  • Sind es Fachkräfte oder Hilfskräfte?
  • Kennen Sie den Betrieb oder sind neue Mitarbeiter dabei?
  • Ist das Vorwissen in der Gruppe gleich, kann man also von einem ähnlichen Niveau ausgehen?

Beispiele von Sicherheitsuntweisungen

  • ArbeitnehmerInnen sind im Falle von PSA-Tragepflicht darüber zu unterweisen, wie beispielsweise persönlicher Gehörschutz richtig getragen wird.
  • ArbeitnehmerInnen sind über die sichere Verwendung von gefährlichen Arbeitsstoffen und dem Einsatz der dazugehörigen persönlichen Schutzausrüstung (Handschutz, Atemschutz, Schutzbrille, usw.) zu unterweisen
  • Nach Montage einer neuen Maschine (Kreissäge, usw.) werden die ArbeitnehmerInnen bezüglich vorhandener Schutzmaßnahmen (Not-Aus Schalter, Spaltkeil und Schutzhaube, Absaugung, usw.) und sicherer Arbeitsvorgänge (Verwendung von Schiebestock, Schutzbrille uvm.) unterwiesen
  • Belastungen durch Arbeitsvorgänge und andere Einwirkungen wie z.B. Lärm
  • Die Gestaltung von Arbeitsplätzen, Arbeitsräumen und sanitären Anlagen
  • Die Arbeitsbedingungen von Jugendlichen und Schwangeren
  • Arbeitszeit und Arbeitsruhe
Ein Arbeitsplatz der sehr wahrscheinlich bei der Grundevaluierung durchfallen würde ;-)
Ein Arbeitsplatz der bei uns bei der Evaluierung durchfallen würde 😉

Wie läuft die Sicherheitsunterweisung bei webdots ab?

Wir haben das große Glück, dass meine Mama, Simone Faschang, die Ausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson gemacht hat. Daher haben wir jemanden, der sowohl die notwendige Ausbildung, als auch das benötigte Know-How hat.

Simone hat eine Basis-Unterweisung, die für alle neuen MitarbeiterInnen gilt. Diese Unterweisung findet also jedes Mal statt, wenn wir bei webdots wieder mal Zuwachs bekommen. Und dann erfolgt jedes Jahr eine weitere Sicherheitsunterweisung zu einem spezifischen Thema das gerade aktuell ist (entweder wegen aktuellen Trends oder wegen aktuellen Umweltbedingungen bei webdots). Diese jährlichen Unterweisungen finden im webdots Besprechungsraum mittels PowerPoint-Präsentation statt. Im Anschluss an jede Präsentation wird dies auch schriftlich festgehalten und an die AUVA übermittelt.

Bei uns geht es natürlich weniger um körperlichen Arbeitsschutz, sondern viel mehr um psychischen Arbeitsschutz. Beim körperlichen Arbeitsschutz liegt der Fokus primär auf alternative Sitzmöbel, Bildschirmarbeitsplatzausrichtung und korrekte Sitzpositionen.

Auch der FI Schalter muss regelmäßig auf eine korrekte Funktionsfähigkeit überprüft werden.

Was gibt es noch zu beachten?

Als allererster Schritt erfolgt eine Grundevaluierung. Dazu gibt es gott sei Dank eine Ausfüllhilfe auf der eval. Eine genaue Schritt-für-Schritt Anleitung gibt es ebenfalls.

Zu den Schulungen / Sicherheitsunterweisungen gibt es natürlich noch ein paar Basics im Vorfeld zu organisieren:

  • Erste Hilfe Kurs (mindestens 1 MitarbeiterIn muss mindestens einen 16h Erste Hilfe Kurs haben und diese auch alle 4 Jahre mit einem 8h Kurs auffrischen)
  • Erste Hilfe Kasten (Achtung hier gibt es verschiedene Größen – je nach Unternehmensgröße muss man entweder Typ1 oder Typ2 verwenden)
  • Sicherheitsdatenblätter aller nicht natürlichen Flüssigkeiten (muss man beim jeweiligen Hersteller anfordern. Gilt zb für Spülmittel, Handseifen und Ähnliches)

Hilfreiche Links

The following two tabs change content below.

Patrizia

Gründer und CEO bei webdots GmbH
Patrizia Faschang ist Gründerin und leidenschaftliches Online Marketier bei webdots.at. webdots hat ihren Sitz in Altheim (zwischen Oberösterreich und Salzburg) und ist ein fairer Partner für alle Themen im Bereich Website- & OnlineShop Entwicklung, SEO (Suchmaschinenoptimierung), SEM / AdWords und Online Marketing. Hauptzielgruppe sind Gründer, EPU, KMU und Vereine.

Related Posts

  • Der Arbeitsschutz ist lebenswichtig. Das mag so mancher für übertrieben halten, ist es aber nicht. Allein in Österreich kommt es im Jahr zu etwa 80.000 Arbeitsunfällen, von denen einige Dutzend tödlich ausgehen. Deshalb ist es wichtig, dass der Arbeitgeber seine Angestellten möglichst vor Unfällen schützt. Denn die Unfallvermeidung ist das…
  • Ja! Genau so einfach wie es sich anhört, ist es als EPU (Ein-Personen-Unternehmen) eine Unterstützung zu erhalten - man muss einfach nur den ersten Mitarbeiter anstellen :-) Vorerst sogar unbefristet verlängert. juheee! Die groben Anforderungen für den Bezug dieser Lohnnebenkosten Förderung für den ersten Mitarbeiter: alle Arbeitgeber (sofern du oder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.